03. Reisetürchen

Plymouth (England) – August 2014

1c5e457618Am Fährenticketschalter treffe ich einen Australier. Er möchte auch nach Roscoff und ich erkläre ihm den günstigsten Tarif.
Während der Fahrt tauschen wir Geschichten aus. Er hat sich in Schottland ein Fahrrad gebaut und ist nun auf dem Weg durch Europa.
Er ist Fotograf, wird England wohl vermissen und schleppt einen Stein in seinem Rucksack durch die Gegend.
„Der größte Fehler überhaupt war ihn mitzunehmen, aber jetzt erinnert er mich jeden Tag wie viel ein halbes Kilo mehr Gewicht ausmacht.“
So spannend seine Erzählungen auch sind, in Frankreich trennen sich unsere Wege. Ihn zieht es Entlang der Küste, meine Route geht über den Norden.

Rabat (Marokko) – Ende Dezember 2014

Salah gibt mir die Aufgabe die neue Englisch-Aushilfe vom Bahnhof abzuholen. Ich habe nicht mehr als eine Handynummer als ich am Bahnhof stehe. Man hat mir weder einen Namen, noch eine Beschreibung gegeben. Das Organisationstalent meines Chefs war diesen Tag wieder auf ganz hohem Niveau angekommen.

An der Station traue ich meinen Augen nicht als ich plötzlich einen Mann mit Fahrrad erblicke. „Das Einhorn kenne ich doch!“ ruft er und schiebt sich durch die Menschengruppen. Ich kann diesen riesigen Zufall nicht fassen und stehe super überrascht am Bahnhof.
„Moment ehe ich dich umarme muss ich noch kurz die Person anrufen die mich abholen soll.“ sagt der Mann mit Fahrrad und wählt eine Nummer.
Mein Telefon klingelt.


 

Das kleine Einhorn bereist seit 2014 die Welt. In diesem Blog schreibt seine Besitzerin mit Anfang 20, von den gemeinsamen Abenteuern, spricht über deren Vorbereitung und verfasst manchmal private und gesellschaftliche Artikel.

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Impressum